Glypto-Freunde

Vereinsreise Syrien

1971 taten sich einige Münchener Persönlichkeiten zusammen, um ihrer Liebe zur Antike eine Plattform zu geben. Sie gründeten den Verein zur Förderung der Glyptothek und der Staatlichen Antikensammlungen e.V.

Seit über 50 Jahren unterstützen wir aber nicht nur die Museen am Königsplatz. Die „Glypto-Freunde“ – wie der Verein kurz genannt wird – haben sich zu einem der wichtigsten Kulturvereine in München entwickelt.  

Die Förderung der Museen liegt uns am Herzen. Wichtige Kunstwerke der Sammlungen wurden vom Verein erworben und den Häusern am Königsplatz als Dauerleihgabe überlassen. Eine Vielzahl von Projekten der Wissensvermittlung und Jugendarbeit wurde den Museen durch den Verein ermöglicht.  

Noch wichtiger ist uns aber das gemeinsame Erleben des Erbes der Antike. Das tun wir in einer Fülle von Veranstaltungen in, neben und außerhalb der Museen. Nicht zuletzt auch bei unseren Mitgliederreisen, die über die Grenzen des Vereins hinaus einen sehr guten Ruf genießen.

Vereinsreise Libyen

Vereinsreisen

Vereinsreise Syrien

Länder der klassischen Antike und Museen in den Metropolen Europas waren die bisherigen Ziele unserer Reisen. Viele Mitglieder denken noch mit einem weinenden Auge zurück an unsere unvergesslichen Reisen nach Libyen und Syrien in der Zeit vor den Bürgerkriegen in diesen Ländern. Die wissenschaftlichen Mitarbeiter der Museen begleiten unsere Reisen immer und sorgen für ein hohes fachliches Niveau, wobei aber der Spaß am Reisen nicht zu kurz kommt.

Bisherige Reiseziele

Kopenhagen (1979), Ägina und Athen (1980), Florenz (1981), Berlin (1981), Argolis (1982/83), London (1983), Nordgriechenland (1984), Westtürkei (1985), Peloponnes (1986), Dessau und Wörlitz (1986), Samos (1987), Leningrad (1988), Attika (1988/89), Kopenhagen (1989), Korfu (1990/91), Sizilien (1992/93), Kykladen (1994), Berlin (1995), Aschaffenburg (1995), London (1996), Neapel (1996), Istanbul (1997/98), Athen (1998/99), Kreta (2000), Rhodos (2001), Rom (2002), Aschaffenburg (2002), Samos (2003), Kykladen (2004), Nordpeloponnes (2005), Südpeloponnes (2006), Sizilien (2007), Libyen (2008), Südwesttürkei (2009), Syrien (2010), Athen und Ägina (2011), Aschaffenburg (2011), Berlin (2012), Westtürkei (2012), Nordgriechenland (2013), Golf von Neapel (2014), Kreta (2015), Samos (2016), Nordwestgriechenland (2017), Kykladen (2018), Karlsruhe (2019), Zürich (2019), Sizilien (2019), Peloponnes (2020), Athen und Ägina (2021), Kopenhagen (2021)

Kuratorium und Vorstand

Kuratorium

  • Dr. Gerhard Cromme, Vorsitzender
  • Dr. Karl-Hermann Baumann
  • I.K.H. Prinzessin Beatrice von Bayern
  • Prof. Dr. Clemens Börsig
  • Dr. Nikolaus von Bomhard
  • Dr. Dirk Ippen
  • Dr. Hermann Kienast
  • Prof. Uwe Kiessler
  • Prof. Dr. Heinrich Meier
  • Dr. Helmut Röschinger
  • Christoph Sattler
  • Dr. Albrecht Schmidt
  • Dr. Henning Schulte-Noelle
  • Dr. Dieter Soltmann
  • Prof. Dr. Raimund Wünsche
  • Prof. Dr. Paul Zanker
  • Prof. Dr. Franz-Christoph Zeitler
  • Prof. Dr. Armin Zweite

Vorstand

  • Hannes Hofer, Vorsitzender
  • Agnes Diekötter, stellv. Vorsitzende
  • Christian Gliwitzky
  • Brigitte Peters
Therons Grabmal